Pressemitteilung Oktober 2015

Arthrose-Monat im Vitalis Gesundheitszentrum Düsseldorf Benrath

Im Oktober erfahren Interessierte alles über die Arthrose und Fitnesstraining sowie Ernährung zur Prävention

Der gefürchtete Gelenkverschleiß, die Arthrose, ist eine der häufigsten Volkskrankheiten und oft haben die Patienten mit schmerzhaften Folgeerkrankungen zu kämpfen. Knie- und Hüftgelenksarthrosen treten in Deutschland am häufigsten auf und auch in Düsseldorf bleiben die Menschen davon nicht verschont. Doch man kann aktiv vorbeugen und sollte bei ersten Symptomen sofort reagieren. Aber wie? Im Vitalis Gesundheitszentrum in Benrath gibt es die Antworten.

Fitnesstraining kann Arthrose vorbeugen. Foto: Fotolia

Die Ursachen für Arthrose sind unterschiedlich: tritt sie als Folge einer Verletzung auf, spricht man von posttraumatischer Arthrose. Häufig spürt man die Arthrose jedoch über Jahre hinweg besonders im Alter aufgrund von biomechanischen Druckbelastungen oder auch Fehlstellungen immer mehr. Doch es gibt auch andere Ursachen – welche, erfahren Interessierte bei den Vorträgen und Seminaren im Vitalis Gesundheitszentrum, die während des ganzen Oktobers zu unterschiedlichen Terminen stattfinden.

Typische Symptome einer Arthrose sind neben unangenehmen Schmerzen und Bewegungseinschränkungen der betroffenen Gelenke auch sogenannte Gelenkergüsse, bei denen sich Körperflüssigkeit, also Gelenkschmiere oder Eiter, aber auch Blut (hierbei spricht man von einer Hämarthrose) stark vermehrt, was zu Schwellungen und Spannungsgefühlen führt. Nur durch eine Punktion kann festgestellt werden, um welche Art von Gelenkerguss es sich handelt. Außerdem tritt eine Deformation des Gelenks auf, was nicht nur die Bewegungsfreiheit einschränkt und Geräusche verursacht, sondern auch ästhetisch nicht besonders schön aussieht.

Die wenigsten Menschen wissen, wie Sie einer Arthrose vorbeugen können, obwohl es sich dabei um eine weit verbreitete Erkrankung handelt. Viele sehen als letzten Ausweg eine Operation, bei der ein künstliches Gelenk eingesetzt werden muss.  Doch so weit muss es nicht kommen, denn auch Ärzte haben mittlerweile erkannt, dass Prävention immer möglich und sehr wichtig ist. Dass man im Alter grundsätzlich an Arthrose leidet, ist ein Gerücht. Man kann etwas dagegen tun und aktiv vorbeugen. Fitness- und Gesundheitstraining mobilisieren die Gelenke und sorgen dafür, dass der Knorpel ausreichend mit Nährstoffen versorgt wird.

Um die Ursachen, die Symptomatik und die Behandlungsmöglichkeiten von Arthrose zu verstehen, ist auch ein Grundverständnis des Gelenkaufbaus und der Physiologie des Gelenkknorpels nötig. Die Seminare und Vorträge im Vitalis Gesundheitszentrum in Düsseldorf gehen auch auf diese Thematik ein, sodass jeder genügend Informationen erhält, um seine Gelenk-Gesundheit selbst in die Hand zu nehmen.

Die Trainingsmöglichkeiten im Vitalis Gesundheitszentrum in Düsseldorf Benrath umfassen neben gerätegestütztem Gesundheitstraining auch das fle-xx Rücken- und Gelenkkonzept. Dieses eignet sich optimal zur Vorbeugung von Arthrose. Doch auch die Ernährung spielt eine Rolle, denn ein übersäuerter Körper kann Körperflüssigkeiten, zu denen auch die Gelenkschmiere gehört, nicht im richtigen Maße bilden. Auch zu diesem Thema weiß das Vitalis-Team Rat.