ICH TU WAS – da vor einem Bandscheibenvorfall keine Generation sicher ist!

„Ein gesunder Rücken muss gepflegt und gestärkt werden“

Im ersten Teil der Geschichte von Melanie berichteten wir über die Ursachen, wie sie zum Rehasport gekommen ist. Drei Bandscheibenvorfälle machten es dringend notwendig, dass Melanie sich gezielt sportlich betätigt. Heute erzählt Sie uns welche Maßnahmen sie getroffen hat um schmerzfrei zu bleiben.

 

 

„Irgendwann war es soweit, dass ich die Signale meines Körpers und die Empfehlungen meines Arztes nicht mehr ignorieren konnte. Ich musste zum einen mir mehr Erholungsphasen gönnen, zum anderen sportlich irgendetwas machen, dass meinen Rücken stärkt. Ich wollte einen weiteren Bandscheibenvorfall vorbeugen, durch gezieltes Training.
In meiner Jugend war ich sportlich immer sehr aktiv. Leider konnte ich später bedingt durch meinen Beruf dem nicht mehr so nachgehen. Nach meinen ersten beiden Bandscheibenvorfällen habe ich es nach einer kurzen Rehaphase auch immer wieder schnell mit dem Sport sein lassen. Erst nach der 3. Operation kam durch Empfehlungen von anderen Bandscheiben-Patienten der Rehasport dazu. Zunächst stand ich der ganzen Sache sehr skeptisch gegenüber, merkte aber schnell, dass es mir sehr gut tut und effektive Ergebnisse bringt. Und ich bin bis heute davon überzeigt, dass die Rehasport-Übungseinheiten hier im Vitalis, kombiniert mit Krafttraining im Zirkel und weiteren Gymnastikkursen, der Grund für meinen mittlerweile starken Rücken sind!
Neben dem Sport habe ich auch meine Ess- und Trinkgewohnheiten grundlegend verändert. Ich habe mit dem Rauchen aufgehört und achte bewusst auf gesunde Lebensmittel. Diese Kombination an Lebensumstellungen hat mich an einen Punkt gebracht, an dem ich wieder gestärkt für den Alltag bin.“

Ersten Bericht verpasst? Lesen Sie ihn hier online »

 

Jetzt das 4 Wochen gratis Vital-Programm testen!

Jetzt kontaktieren und sofort einen Termin vereinbaren »